Bekenntnisse eines Lichtmanns

„Das ist DER Track eines verschneiten, einsamen hafen 2 kurz vor Weihnachten. Ich saß sonntags um 12 in meiner Ecke, mit der Welt in Frieden, leicht verstrahlt – und ohne, dass ich was machen musste, kam diese wundervolle Musik. Draussen war es weiss vor Schnee, aber auch grau, das Jahr war so gut wie zu Ende…und dann dieses Lied. Ich war so zufrieden.

Es kam mir grad wieder in meine Hände und ich weiß, du verstehst diesen Spirit im Hafen, ohne dass sich das allzu abgedroschen liest.

DAS ist der platz der mich 3 jahre lang jeden Sonntag empfangen hat. Leer. „wie nur für mich“ – Mit W-Lan. Nach 12 Stunden im U 60 voller LED-Blitzlichtgewitter und Bass habe ich mir extra den Wecker gestellt – Shortnap, so 2 stündchen von 10 bis 12. Und dann da hin…bis es gedämmert hat…“

Tobi hat lange in Off gelebt, war Lightjockey im U 60311 und produziert leidenschaftlich gern Musik. Mittlerweile ist er umgezogen. Im Hafen 2 war er Stammgast – für ihn ein einzigartiger Ort in der Stadt. In Offenbach selbst hat er sich auch immer sehr wohl gefühlt – allen Unkenrufen zum Trotz, wie er sagt.